Wir stellen uns kurz vor

Sylvia_edited.jpg

Ich bin Sylvia Cadosch und lebe seit mehr als 18 Jahren in Stadel mitten im Dorfkern mit meinem Mann und unseren 2 Kids. Zwei Tage pro Woche arbeite ich als Kaufmännische Angestellte. Als kreative Ergänzung bin ich seit 14 Jahren als Kolibri Leiterin, im Turnverein und seit 7 Jahren in der Kulturkommission aktiv im Dorf. Zusammen mit Kindern das Wunder Natur und die Welt entdecken ist etwas Unbezahlbares. Mich begeistert die Fantasie, das Entdecken der Welt zusammen mit Kindern durch Hören, Sehen, Fühlen oder Riechen und das alles gemischt mit Spass und Freude. Meine praktische Erfahrung, gemixt mit mehreren Kursen/Seminaren während dem Jahr machen meine Ausbildung aus, praxisorientiert. Mein Spruch zur Förderung jedes einzelnen Kindes: Hilf mir es selbst zu tun. Ich freu mich auf all die verschiedenen Kinder, so wie Smarties ihre Farbe haben.

IMG_6863.jpg
Rahel_edited.jpg

Hallo, ich bin Rahel Ehrismann, bin im Zürcher Unterland aufgewachsen und lebe schon seid bald 8 Jahren in Windlach mit meinem Mann und unseren 2 Kindern. In unserer Freizeit geniessen wir Ausflüge mit den Kids oder gemütliche Grillende mit unseren Freunden. Zusätzlich zur Spielgruppe arbeite ich zu 50% im Detailhandel und in einem Kinderhort. Ich freu mich auf tolle und farbenfrohe Stunden mit den Spielgruppenkindern.

 

 

 

Simone_edited.jpg

Mein Name ist Simone Känzig, zusammen mit meinem Mann und unseren beiden Kindern wohne ich in Windlach. Ich bin ausgebildete Spielgruppenleiterin und Waldspielgruppenleiterin. Neben der Spielgruppe arbeite ich als Schulbusfahrerin für die Kindergartenkinder im Dorf. Meine Hobbys sind unser Gärtli, die örtliche Frauenriege und Ausflüge in die Natur, mit einem feinen Picknick, wobei Brätle nicht fehlen darf. Ich freu mich zusammen mit den Spielgruppenkindern Liedli zu singen, Versli und Büechli zu erzählen, Spiele zu machen, Farben und Materialien auszuprobieren, die Natur zu entdecken und auf viele kunterbunte Stunden. Es berührt mein Herz, wenn ich in den vielen Entdeckungsmomente in die staunenden, überraschten und stolzen Kinderaugen blicken darf.

IMG_6866.jpg

Dafür setzen wir uns ein 

Wir bieten kleinen Kindern und Eltern neue Kontakte und Anregungen in einer erweiterten Begegnungs- und Erfahrungswelt, ganz nach den Spielgruppengrundsätzen:

"Hilf mir, es selbst zu tun!" (Maria Montessori) und

"Selber schaffen schafft Selbstvertrauen!" (Lucia Hallenberg)

 

Wir nehmen die Ideen und Bedürfnisse der Kinder auf und setzen sie gemeinsam um. Nebst ganz wenigen Regeln und Grenzen gibt es für das Kind kein Muss, es Darf mitmachen, zuschauen, etwas Anderes tun.

 

Ihr Kind lernt, sich in einer Gruppe zu bewegen: Mit andern Kindern zu spielen, entdecken, staunen, streiten, sprechen, lachen. Es lernt neue Materialien kennen und macht zahlreiche Sinneserfahrungen. Es betritt ein neues Lernfeld für aktive, ureigene Erlebnisse. Und es erhält die Chance, die Trennung von Mutter und Vater im geschützten Rahmen zu üben.

 

Auch Eltern profitieren von der Spielgruppe: Sie knüpfen neue Kontakte, sie erleben ihr Kind in der Gruppe und dürfen sich über eine wöchentlich kinderfreie- oder Geschwister-Zeit freuen, wobei diese für uns nicht im Vordergrund steht. In Gesprächen mit der Spielgruppenleiterin erhalten sie eine ganzheitliche Sicht des Kindes, können Fragen und Probleme besprechen. Und nicht zuletzt dürfen sie dank der Spielgruppe wieder eintauchen in eine fantasievolle, kreative Welt.